YOGARETREAT MIT JU HORN

Judith Horn Yogaretreat

Go your own way | In Nordportugal | 16.06. bis 23.06. 2018

ÜBER JU & IHREN YOGASTIL

Yogalehrerin | Massage Therapeutin | Kinesio-Taperin

DETAILS ZU JU

Hello, it's me... ich bin Ju und seit ich mich vor fast 20 Jahren in Yoga verliebt habe, praktiziere ich es auf der Matte und im Alltag. Seit 2014 bin ich eine durch Inside Yoga ausgebildete und durch die American Yoga Alliance zertifizierte Yogalehrerin, Massage Therapeutin und Kinesio-Taperin. In meinem "vorherigen" Leben war ich Event-Managerin bei American Express, aber irgendwann hatte ich genug vom Big-City-Life und habe beschlossen, Strand und Meer zu meinem Zuhause zu machen.


INHALE, EXHALE, SMILE...REPEAT

Die Sommer 2015 und 2016 habe ich als Yogalehrerin im Goodtimes Surfcamp in Portugal verbracht und die Jahre 2016/17 im Nexo Surfcamp in El Palmar/Südspanien. Ich liebe Surfen, Leben ohne Schuhe, das nie endende Rauschen des Ozeans und natürlich Yoga. In meinem Unterricht erwarten dich sanft forderndes Yin Yoga, Partnerübungen, Pranayama und Meditation. All das perfekt abgestimmt auf DICH. Denn jeder Körper und jeder Yoga-Tag erfordert eine erneute Anpassung an die aktuellen Gegebenheiten. DU sollst dich wohl fühlen, das ist mir am Wichtigsten.

Mein persönliches Motto lautet: Inhale, exhale, smile...repeat! Wer atmen kann, kann Yoga machen.

 

JU IM NETZ

Facebook: allinomyoga

 

INTERVIEW MIT JU

Interview mit Ju
Hallo Ju! Schön, dass du bei uns ein Yogaretreat anbietest.
 
>>>Erzähl uns mal ein bisschen von deiner „Yogakarriere“…
Ich wollte nie Yogalehrerin werden. Okay zugegeben, das ist ein merkwürdiger Anfang....aber so ist es nunmal. Zuerst wollte ich das hier mit einem super yogischen und tiefgründigen Zitat beginnen....aber das bin einfach nicht ich. Und genau darum geht es in meinen Yogastunden – nur du weißt, was dir gut tut. Pass die Asanas deinem Körper, deiner Tagesform, deiner mentalen Vefassung an. Was nicht bedeutet, dass du faul sein oder nicht an deine Grenzen oder darüber hinaus gehen sollst. Vielmehr geht es darum, dass zwar für jede Asana eine technisch korrekte Ausführung existiert...nur ist eben diese nicht die „richtige“ für dich oder einfach nur nicht für diesen Moment.
 
>>>Wann und wie bist du Yogalehrerin geworden?
Nach etwa 20 Jahren eigener Praxis und nochmals vier Jahren, die von der ersten Überlegung bis zur Umsetzung ins Land gingen wollte ich einfach nur für mich tiefer in die Yogawelt eintauchen. Und so kam es, dass ich meine Ausbildung bei Young-Ho und Jang-Ho Kim von Inside Yoga und Now Yoga begann. Aber die Wahl der Meister stand eh fest nachdem ich bereits einige Jahre lang unter Anleitung beider auf der Matte geschwitzt, geflucht, geweint und ja - im Savasana hier und da auch mal geschnar....eh geträumt habe.
 
>>>Was hat deine Einstellung als Yogalehrerin zu unterrichten dann verändert?
Auf halbem Weg durch die Ausbildung merkte ich wie glücklich es mich macht, direkt mit anderen Menschen, mit deren Körpern zu arbeiten und eben auch direktes Feedback zu bekommen. Wie sehr es mich erfüllt, auf jedes Individuum einzugehen und meine Schüler dazu zu bringen wieder zu lernen, auf ihre Körper zu hören. Denn im hektischen Alltag der Städte haben die meisten von uns das verlernt oder die Stimme des Körpers wird vom Lärm der Autos, Fernsehen oder dem Pingen des Telefons schlichtweg übertönt. Zu unterrichten entspannt mich oft sogar mehr, als selbst zu praktizieren.
 
>>> Wie hat das deinen Unterricht geprägt?
Mein Credo ist: Yoga is for everybody. Ob reich oder arm, jung oder alt, gesund oder krank. Letzten Herbst wurde das nochmal klarer als ich eine Fläche zum unterrichten angeboten bekam und dann nicht weiter dort unterrichten konnte weil es sich nicht schickte, das u.a. auch ein Junkie meine Stunden besuchte. Ich hatte die Wahl, meinem Credo treu zu bleiben oder die zugegebenermaßen wunderbare Fläche weiter zu nutzen....der Rest ist Geschichte....momentan unterrichte ich private Stunden oder am Strand.
Kein Mensch gleicht dem anderen, weder auf der Matte noch sonst irgendwo. Und eben das unterrichte ich: hör auf deinen Körper und pass Yoga auf dich an – nicht andersrum. Es gibt unzählige Arten von Yoga. Und wenn du die Richtige für dich noch nicht gefunden hast, werden wir sie gemeinsam für dich finden. Denn nur DU weißst, was DIR gut tut. Und ich helfe dir mehr als gerne dabei, das herauszufinden indem du den Lärm von draußen verstummen lässt und dem Flüstern deiner inneren Stimme lauschst.
 
Und um dem noch etwas Unortodoxes entgegen zu setzen: Einhorn, Regenbogen und Glitzer !

JUS REISE IM DETAIL

16.06. bis 23.06. 2018 | Yin Yoga | Meditation

DETAILS ZU JUS YOGARETREAT

GO YOUR OWN WAY YOGARETREAT

Jus Yogaretreat findet in unserem Surfcamp in Portugal statt. Alle Informationen zur Unterkunft, Verpflegung, Region, etc. findet ihr unter "Details". Unser Camp liegt direkt am Meer und besteht aus drei Häusern, die wir gemeinschaftlich nutzen. Eines dieser Häuer ist für unsere Yogaretreats reserviert. Die Wohnzimmer und Gärten sind vielseitig eingerichtet und es gibt auch noch weitere Sportmöglichkeiten. Es gibt Frühstück, Lunch und Abendessen und unsere Köche bieten auf Wunsch auch vegetarische und vegane Optionen an. Über das Yogaretreat hinaus besteht das Programm unseres Camps aus Surfen, Yoga, Ausflügen und kleinen gemeinsamen Events, wie zum Beispiel ein Lagerfeuer.


YIN YOGA, AUSRICHTUNG & MEDITATION

Weg vom Alltag, hin zur Sonne und dem Rauschen des Meeres. Entspannung ab der ersten Minute, YinYoga, Vertiefung DEINER Praxis und Meditation ist das, was dich im Goodtimes Surfcamp bei der Yogawoche mit Ju von All in OM erwartet.

Die Easy Morning Yogastunden wecken dich sanft auf und entlassen dich danach mit klarem Geist und voller Energie in deinen Tag. In den Nachmittags-Einheiten gehen wir en detail auf eine korrekte Ausrichtung entsprechend den Bedürfnissen deines Körpers ein – denn kein Mensch gleicht dem anderen. Nur du weißt, was DIR gut tut! Und wenn alles passt und du dir in deinen Bewegungen sicher bist, widmen wir uns am Ende der Woche einer Vinyasa Flow Einheit.

Neben Hands-on Yoga erwarten dich ausserdem ausgewogenes Essen, eine weitläufige Anlage mit liebevoll eingerichteten Häusern, lange, menschenleere Strände, frische Meeresluft und natürlich Sonne. An einem Tag nimmst du an einem Surf-Schnupperkurs teil und an einem Tag hast du frei, um die Umgebung zu erkunden oder einfach nur zu relaxen.

Wenn du möchtest, kannst du dein Programm mit Massagen erweitern.

 

PREIS & INHALTE AUF EINEN BLICK

Eine Woche für 749 € | 16.06. bis 23.06. 2018

  • 5x Morgenyoga
  • 3x Nachmittagsyoga
  • 1x Sunset-Meditation am Meer
  • 1x Surfkurs (weitere Kurse können nachgebucht werden)
  • 7 Nächte Unterkunft in schönen, gepflegten Doppelzimmern
  • 7x Frühstück, 6x Lunch, 5x Abendessen mit drei Gängen
  • Boards und Neo für 15,-€ / Tag oder 50,- € / Woche
  • Kaffee, Tee und Snacks stehen den ganzen Tag zur Verfügung
  • Basketball, Tischtennis, Sauna und andere Sportmöglichkeiten im Garten

FOTOALBUM: YOGARETREAT

EIN KLEINER ERSTER EINDRUCK – UNSER FOTOALBUM ZEIGT AUFNAHMEN AUS YOGARETREATS UND DEN YOGASESSIONS DER LETZTEN JAHRE